Büro für Umweltkommunikation | Ute Holzmann-Sach
 


  Ich arbeite seit vielen Jahren im Bereich Umwelt und kenne dieses Gebiet aus verschiedenen Perspektiven – aus politischer und unternehmerischer Sicht sowie vom Standpunkt von Nichtregierungsorganisationen. Ich bin sowohl Redakteurin als auch Volljuristin. Journalistisch ausgebildet wurde ich an der Deutschen Journalistenschule in München. Erfahrungen sammelte ich u.a. als:

___Consultant bei Kohtes Klewes Bonn GmbH (strategische Beratung, Konzeption und Redaktion im Bereich Umwelt),

___Referentin im Referat „Gesellschaftspolitische Grundsatzfragen“ des Bundesumweltministeriums (Fortentwicklung der ethischen und normativen Grundlagen der Umweltpolitik, Reden für die Leitung des Ministeriums),

___Freie Journalistin in Brüssel (Berichterstattung über europäische Umweltpolitik) sowie durch ehrenamtliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Dachverband der Europäischen Umweltorganisationen (Europäisches Umweltbüro).


Kunden

___ Kothes Klewes Bonn GmbH,

___Duales System Deutschland AG, Reden und Namensbeiträge für den Vorstand, Hintergrundpapiere zur strategischen Beratung, Situationsanalysen, Konzeption und Redaktion sowie Publikationen für die betreuende Agentur),

___Tetra Pak, Situationsanalysen und Hintergrundpapiere zur strategischen Beratung für die betreuende Agentur,

___Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv),

___Hiltrud Breyer, Mitglied des Europäischen Parlaments.


Produkbeispiele

___EU-Handbuch „Keine Angst vor Brüssel“,

___Hintergrundpapier zur Chemikalienpolitik„Gefährliche Lücken – der Schutz der Verbraucher vor Chemikalien“,

___DS-Dokumente, Ausgabe 4: Wo steht die Kreislaufwirtschaft?“,

___„Umwelthaftung in Europa“

___„Wie kann der Staat für die Umwelt sensibilisieren?“,

___„Welchen Nutzen haben Umweltschutz und Umweltkommunikation für Unternehmen?“.


Ute Holzmann-Sach, Büro für Umweltkommunikation